Dr. Dieter Renz

 Dr. Dieter Renz

Dr. Dieter Renz ist ein gefragter, geschätzter und erfahrener Rechtsanwalt, der aus Hessen stammt (EFfz060 »Caesars Beute«). Als Perfektionist geht er vollkommen in seinem Beruf auf, was auch der Grund für seine Scheidung war (EFfz003 »Das Haus in Frankreich«). Seither scheint er sich nicht wieder verliebt zu haben. Renz ist über die zu klärenden Sachverhalte immer voll im Bilde. Er handelt nie unüberlegt, trifft stets die richtigen Entscheidungen. Aber in Renz' Studienzeit muss er zu mindestens zwei Frauen innigeren Kontakt gehabt haben. Zum einen zu Birgit Weißenborn (EFfz003) und zum anderen zu Anna Suskovic, die Renz nach vielen Jahren wieder trifft und mit der er in EFfz060 in die Toskana zieht, um dort seinen Lebensabend zu genießen.

Auch sonst wird uns Renz als Genussmensch gezeigt. Er ist begnadeter Hobbykoch, liebt Weine und feine Restaurants, Bücher, Dinge, für die er als Anwalt nie genug Zeit hatte.

In seiner Feizeit spielt Dieter Renz Golf. Über die sechs Jahre, die Renz in »Ein Fall für zwei« zu sehen war, fuhr er zwei Autos: zuerst einen Opel Senator [das gute Stück wird ja schon ewig nicht mehr gebaut ... TL] mit dem sinnigen Kennzeichen F-DH 250, dann einen Mercedes mit F-CD 300 - da muss es aber noch eines gegeben haben.

Inzwischen habe ich von Michael Seelgen (zuständig für die Ausstattung dort) erfahren, wie es zu F-DH 250 kam. Die Idee hatte Michael Braun (Regisseur von EFfz004 »Todfreunde«) und er hat es dann besorgt. Günter Strack soll gelacht haben.

 

"